nav oben

 

                    - Förderpartner -
 Logo DaSpa HKS 13 180 copy             
                      - Sponsoren -

banner first reisebuero

metzgerei hamm

banner emich

Logo AMAPust2

banner gregorbau2

Die letzten Spiele der Vorrunde 2018/19 sind gespielt, sodass sich nun Gelegenheit bietet ein Zwischenfazit zu ziehen. Auch wenn mit der dritten Herrenmannschaft ein Team bereits einen großen Abstand zum rettenden Ufer hat, ergibt das Gesamtbild auf alle TTV-Mannschaften einen größenteils positiven Eindruck.

Die Damen schaffen es als Aufsteiger und trotz des schwangerschaftsbedingten Ausfalls ab November von Nr. 1 Sabrina Richter eine sehr gute Rolle in der Verbandsliga zu spielen und sind mit nur einer Niederlage Tabellendritter, punktgleich mit dem zur Aufstiegsrelegation berechtigenden Platz Zwei (TSV Nieder-Ramstadt). Insbesondere Corinne Wacker konnte sich hier mit einer Bilanz von 22:4 extrem stark in den Vordergrund spielen.

Die erste Herrenmannschaft findet sich im Niemandsland der Bezirksklasse wieder, zwar mit einer positiven Bilanz, aber bereits fünf Punkten Rückstand auf die Aufstiegsplätze. Felix Merlau steht dabei aktuell 10:0 gegen die jeweiligen gegnerischen "Nummer Einsen". Mitten im Aufstiegsrennen dabei ist die zweite Herrenmannschaft mit zwar schon drei Niederlagen auf dem vierten Platz, aber punktgleich mit nahezu der kompletten Konkurrenz. Insbesondere Alexander Kubiak spielt dabei eine sehr starke Rolle. Lediglich einen einzigen Punkt konnte bisher die dritte Mannschaft erzielen. Weit abgeschlagen steht damit der letzte Platz zu Buche. Mannschaftsführer Wilfried Wuttke hat auch mit sehr sehr vielen Ausfällen zu kämpfen. Hier wird es vor allem darum gehen die Runde unbeschadet über die Bühne zu bringen. Dagegen konnte sich die vierte Mannschaft, als klarer Abstiegskandidat aus der 1. Kreisklasse gestartet, gut etablieren und sechs Punkte einsammeln. Dies bringt sie in die komfortable Situation eine recht ruhige Rückserie vor sich zu haben. Nico Dietrich überzeugte hier im hinteren Paarkreuz mit der besten Bilanz der Mannschaft. Ausgeglichener als die fünfte Mannschaft derzeit kann man gar nicht stehen. Mit 10:10 Punkten belegen sie Platz Sechs und zeigen sehr respektable Spiele.

Die erste Jugendmannschaft steht unangefochten an der Spitze der Bezirksklasse und hat bisher erst 9 Einzelpunkte abgeben müssen. Es wird schon besonderes passieren müssen wenn hier nicht am Saisonende der Meistertitel gefeiert werden kann. Nicht ganz so deutlich, aber ähnlich positiv ist die Situation der zweiten Jugend in der Kreisliga. Nach durchwachsenem Start wurden seit dem dritten Spieltag alle Spiele gewonnen. Die dritte Jugend ist dagegen Vorletzter, muss allerdings damit kämpfen bisher schon sehr viele Spieler eingesetzt zu haben und alles andere als eingespielt zu sein. Ähnliches gilt für die B-Schüler, die nach dem Rotationsprinzip eingesetzt werden. So sammeln aber möglichst viele Spieler Erfahrung.

 

 

Termine

Admin Login



 

Mitglied im
logo httv

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk