nav oben

 

                    - Förderpartner -
 Logo DaSpa HKS 13 180 copy             
                      - Sponsoren -

banner first reisebuero

metzgerei hamm

banner emich

Logo AMAPust2

banner gregorbau2

KEM 19 Nachwuchs Jungen15

Bei den Nachwuchskreismeisterschaften 2019 in Nieder-Ramstadt erreichte der TTV so viele und gleichzeitig so hohe Platzierungen wie nie in seiner Vereinsgeschichte. In drei der vier Jungen-Einzelkonkurrenzen war am Ende ein TTV-Nachwuchstalent der Sieger. Dazu wurden weitere sechs Platzierungen auf dem Podium erreicht, also insgesamt neun Pokale. Es hätten noch mehr sein können, wenn zwei Spieler in ihren ursprünglichen Altersklassen nicht von der Veranstaltung freigestellt und für die Hessischen Meisterschaften vornominiert gewesen wären.

Drei TTVler versuchten sich in der ältesten Wettkampfklasse, der Jungen 18. Alle drei konnten sich in den Gruppenspielen problemlos durchsetzen und hatten das Pech in einem Turnierstrang des KO-Systems im weiteren Verlauf aufeinanderzutreffen. So schaltete Jan Kieselbach im Viertelfinale seinen Vereinskameraden Efekan Bulut mit 3:0 aus. Dafür wurde er wiederum von TTV-Neuzugang Jan-Luca Jährling im Halbfinale besiegt. Im Finale kam es dann zum hochspannenden Duell mit Silas Eufinger (TTC Darmstadt), welches Jan-Luca Jährling mit 3:2 für sich entscheiden konnte.

Zwar schied in der Klasse Jungen 15 Ben Rosenlöcher bereits in der Gruppenphase aus, dafür gelang allen anderen fünf für den TTV gestarteten Spielern der Durchmarsch bis ins Viertelfinale. Dort musste es zum ersten vereinsinternen Duell kommen, Efekan Bulut hatte keine Chance gegen Tom Wienke. Die anderen Viertelfinalspiele wurden allesamt von den TTVlern gewonnen. Amin Barati (TSV Nieder-Ramstadt), Linus Faber (TSV Modau) und Ole Hell (SG Arheilgen) hatten das Nachsehen. So blieb es an den TTVlern Tom Wienke, Julian Stütz, Niklas Binstadt und Tim Kieselbach in den Halbfinals den Turniersieger auszuspielen. Im Finale schlug Wienke Kieselbach mit 3:1. Ein Doppelsieg für Tom, denn im Doppelfinale konnte er mit Niklas Binstadt die Paarung Stütz / Faber bezwingen. In den Platzierungsspielen um die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften erreichte der im Viertelfinale ausgeschiedene Efekan Bulut den fünften Platz, sodass am Ende die ersten fünf Ränge alle an TTV-Spieler gingen.

Auch in der Spielklasse der Jungen 13 gelang allen ein hervorragender Wettkampf. Alle Starter von GSW qualifizierten sich für die KO-Phase. Max Seebold hatte leider etwas Lospech und schied im Achtelfinale bereits gegen Emil Philippin (TSV Langstadt) aus. Diesen konnte Julian Stütz im Halbfinale besiegen. Im anderen Halbfinale standen sich unsere Geschwister-Talente Bennit und Simon Michahelles gegenüber, welches Simon, der jüngere, mit 3:1 gewinnen konnte. Das interne Finale zwischen Julian Stütz und Simon Michahelles konnte überraschend deutlich Simon für sich entscheiden. Dafür konnte Julian gemeinsam mit Bennit die Doppelkonkurrenz gewinnen.

An diesem überaus erfolgreichen Wochenende können wir unseren Spielern nur gratulieren und bedanken uns bei unseren Coachs Miriam Luh, Miriam Kieselbach, Ursula Luh-Fleischer, Gerald Huck und Nico Dietrich.

Termine

No events

Admin Login



 

Mitglied im
logo httv

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk