nav oben

 

                    - Förderpartner -
 Logo DaSpa HKS 13 180 copy             
                      - Sponsoren -

banner first reisebuero

metzgerei hamm

banner emich

Logo AMAPust2

banner gregorbau2

Damen

Die Damen des TTV Gräfenhausen/Schneppenhausen/Weiterstadt haben ihre Premiere in der Hessenliga Süd-West mit einem 8:3-Erfolg hervorragend gemeistert. An heimischen Tischen wurde am Samstagabend der letztjährige Ligakonkurrent und Meister der Verbandsliga, TSV Langstadt IV, mit 8:3 bezwungen. Mehr als drei Stunden Spielzeit zeugen von einer eigene Partie im Duell der Aufsteiger. Die Gastgeberinnen zeigten sich nervenstark und gewannen vier der fünf Partien, die in den Entscheidungssatz gingen.

Im Doppel erspielten Ursula Luh-Fleischer/Miriam Kieselbach mit einem Fünf-Satz-Sieg den ersten Spielgewinn in der Hessenliga für den TTV GSW. Ursula Luh-Fleischer brachte die Gastgeberinnen in Front. Am Nebentisch musste sich die ins obere Paarkreuz aufgerückte Chantal Röhl im fünften Satz der Spitzenspielerin der Gäste geschlagen geben. Das hintere Paarkreuz mit Corinne Wacker nach 0:2-Satzrückstand und Miriam Kieselbach nach 1:2-Satzrückstand erkämpften die erstmalige Zwei-Punkte-Führung für den TTV. Ursula Luh-Fleischer baute diese auf 5:2 aus. Chantal Röhl musste abermals nach gutem Spiel ihrer Gegnerin gratulieren. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand wusste, es sollte der letzte Punkt für die Gäste sein. Corinne Wacker und Miriam Kieselbach holten die Punkte sechs und sieben für den TTV. Ehe Corinne Wacker mit ihrem dritten Einzelsieg den achten Punkt und damit den ersten Sieg in der Hessenliga für die Damen des TTV Gräfenhausen/Schneppenhausen/Weiterstadt sicherte.

„Das lief perfekt für uns", freute sich Spitzenspielerin Ursula Luh-Fleischer über den Saisonauftakt und lobte ihre Teamkolleginnen: „Sie haben in den engen Situationen die Ruhe behalten und die Taktik sehr gut umgesetzt. Das hintere Paarkreuz war heute eine Wand: Miriam und Corinne haben alle Bälle zurückgebracht."

Bericht S192001 Ü

Ähnlich überzeugend gelang der Start in die Hessenliga auch bei der ersten Jungenmannschaft. Zu Gast war die SG Marbach, es ging auf Grund von einigen Anreiseproblemen erst verspätet an die Tische. In den Doppeln wirkten unsere beiden Duos auch zunächst eher schläfrig, konnten aber im Verlauf der Partien durch unser heutiges Coachingteam Alex Schwarzbach und Felix Göbel erfolgreich geweckt werden, sodass beide Doppel im fünften Satz gewonnen werden konnten. Im Laufe des Matches zeigten insbesondere unsere Neuzugänge aus Nieder-Ramstadt, ihren erfolgreichen Beitrag zu der Kooperation. Die Gegner aus Marbach waren teilweise überfordert, kämpften sich aber auch immer wieder stark ins Spiel zurück. Dennoch blieben es letztlich nur zwei Einzelsiege für Marbach, sodass das Hessenliga-Debüt mit 6:2 gefeiert werden konnte.

Während die erste Herren noch spielfrei hatte an diesem Wochenende zeigten sich alle anderen Mannschaften von sehr guten Seiten. Insgesamt konnte bis auf eines, jedes Spiel an diesem Spieltag für den TTV entschieden werden. So gelang das erste Spiel der neu zusammengestellten fünften Mannschaft in Gundernhausen. Viele Spiele waren sehr knapp gestaltet und so hätte auch die Partie der vierten Herren bei Darmstadt 98 zu Gunsten des TTV ausgehen können. Ganze neun Fünfsatzspiele hatte die Begegnung zu bieten. Knapp war ebenso der Sieg der zweiten Herren gegen den TTC Darmstadt, hier jedoch am Ende erfolgreich.

Termine

No events

Admin Login



 

Mitglied im
logo httv

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk