nav oben

 

                    - Förderpartner -
 Logo DaSpa HKS 13 180 copy             
                      - Sponsoren -

banner first reisebuero

metzgerei hamm

banner emich

Logo AMAPust2

banner gregorbau2

An die Erfolge auf Kreisebene konnte bei den Bezirksmeisterschaften in Stockstadt/Rhein nahtlos angeknüpft werden. Die fünf Starter des TTV zeigten allesamt ansprechende Leistungen, zwei davon konnten sich sogar für die Hessischen Meisterschaften im Dezember qualifizieren.

Bei den C-Schülern musste sich der mit Außenseiterchancen startende Simon Michahelles bereits in der Gruppenphase einer sehr harten Konkurrenz stellen. Gegen Berk Daud (SSG Bensheim) noch ohne Chance, wurden die beiden folgenden Spiele zu wahren Thrillern. Letztlich musste sich Simon aber auch Karl von Klass (TG Bornheim) und Simon Hergert (TTC Ober-Roden) jeweils im fünften Satz geschlagen geben.

Julian Stütz überstand im Feld der B-Schüler die Gruppenphase als Zweitplatzierter. Während der spätere Finalist Anour Zaari (TV Eschersheim) nicht schlagbar war, konnten Ahn Nguyen (TTV Offenbach) und Max Seebold (SV Klein-Gerau) jeweils klar geschlagen werden. Im Achtelfinale war dann jedoch bereits Endstation. Es setzte eine 3:0-Niederlage gegen Niklas Binstadt (TSV Nieder-Ramstadt).

In der gleichen Altersklasse startete Tim Kieselbach mit einer famosen Gruppenphase ohne Satzverlust ins Turnier. Ole Hell (SG Arheilgen) im Achtelfinale war ebenso keine Hürde. Tim berichtete später, dass das nun folgende Viertelfinale das härteste Spiel des Tages war. Fatih Dingil (SV Darmstadt 98) verlangte ihm alles ab, doch es reichte für die nächste Runde. Dort konnte Tim sein bestes Tischtennis gegen Niklas Binstadt zeigen, um im folgenden Finale Anour Zaari mit schnörkellosem Spiel zu dominieren. Am Ende stand somit Tim Kieselbach ganz oben auf dem Treppchen und feierte seinen Titel und die damit verbundene Qualifikation zu den Hessischen Meisterschaften in Limburg.

Im Feld der A-Schüler starteten ebenso zwei TTV-Talente. Efekan Bulut erwischte einen schwarzen Tag und konnte in keinem der Gruppenspiele überzeugen. Dafür zeigte Jan Kieselbach bereits im Gruppen-Topspiel gegen Parssa Farzan (JSK Rodgau) sehr gutes Tischtennis und bezwang den leicht favorisierten Kontrahenten mit 3:2. Die darauffolgenden Begegnungen im Achtel- und Viertelfinale gegen die Eschersheimer Jakob Döll und Mahan Shirzadkenari wirkten dagegen sehr routiniert. Die Auslosung wollte es so, dass nun der Turnierfavorit Bastian Schubert (VfR Fehlheim) als Halbfinalgegner wartete. Trotz großer Sorgen eine herbe Niederlage erleiden zu müssen, zeigte sich Jan bereit für einen intensiven Kampf, der es dann auch wurde. Mit 9:11 im fünften Satz hatte er den späteren Bezirksmeister am Rand einer bitteren Niederlage. So konnte sich Jan mit erhobenem Haupt aus dem Turnier verabschieden, und sich über sein Ticket für die Hessischen Meisterschaften in Crumstadt freuen.

Neben den Glückwünschen an die Spieler gilt ein großer Dank an die beiden engagierten Coachs Miriam Luh und Miriam Kieselbach.

2018 BEM Süd B Einzel 2000 1

   Tim Kieselbach, Bezirksmeister der B-Schüler 2018

DSC 0205

   Efekan Bulut im Duell mit Julian Müller

DSC 0207

   Jan Kieselbach

Termine

Admin Login



 

Mitglied im
logo httv

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk