nav oben

 

                    - Förderpartner -
 Logo DaSpa HKS 13 180 copy             
                      - Sponsoren -

banner first reisebuero

metzgerei hamm

banner emich

Logo AMAPust2

banner gregorbau2

Teil 9 der Interview-Reihe "Aufschlag/Rückschlag"

Anlässlich des heute Abend stattfindenden ersten Spiels unserer Damen in der Verbandsliga stellt sich unser Neuzugang, Chantal Röhl, den Fragen des Ressortleiters Medien.

Wann hast du mit dem Tischtennis spielen begonnen, und wie bist du dazu gekommen?
CR: Meine Eltern spielen auch Tischtennis, daher war ich von Anfang an immer dabei und habe bei den Spielen zugeschaut. Meinen ersten eigenen Wettkampf habe ich mit 7 Jahren als D-Schülerin gespielt.

Wo liegen deine Stärken in deinem Tischtennisspiel, und was war dein bisher für dich größter Erfolg?
CR: Spielerisch würde ich das Angriffsspiel mit der Vorhand als meine größte Stärke bezeichnen. Daneben Ner-venstärke und Ruhe. Die Erfolge finde ich schwierig zu priorisieren. Ich freue mich über jedes Spiel, das ich gewinne. Ein Highlight war z.B. die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen 2015.

Immer mehr Vereine melden ihre Damenmannschaften vom Spielbetrieb ab, so auch dein bisheriger Verein.
Wie kommt es, ganz allgemein, deiner Meinung nach, zu dieser Entwicklung im Tischtennissport?
CR: Auf Grund der Tatsache, dass es in fast allen Vereinen wenige Frauen gibt, muss man sich immer sehr fest für den Spielbetrieb verpflichten. Häufig gibt es nur eine Damenmannschaft und auch keine Ersatzspielerinnen, sodass man zu jedem Spiel da sein muss und quasi alles andere um die Tischtennisspiele drum herum planen muss. Das ist vielen, denke ich, einfach zu stressig.

Nun wechselt du in dieser Transferperiode zum TTV. Weshalb hast du dich für unseren Verein entschieden?
CR: Wie schon gesagt wird in Eberstadt die Damenmannschaft zur kommenden Saison aufgelöst. Auch die letzte Runde haben wir fast komplett nur zu dritt gespielt. Außerdem bin ich letztes Jahr aus Eberstadt wegge-zogen, sodass ich nach einem neuen Verein gesucht habe, auch wenn mir der Weggang aus Eberstadt sehr schwerfällt. Beim TTV habe ich jetzt die Möglichkeit in einer starken, motivierten Mannschaft zu spielen und neue sportliche Höhepunkte zu erreichen.

Beim SV Eberstadt konntest du bereits einige Erfahrung in der Verbandsliga, in die unsere Damen nun auf-gestiegen sind, sammeln. Wie groß wird der Schritt von der Bezirksoberliga in die Verbandsliga? Was er-wartet dich und die anderen Damen?
CR: Ehrlich gesagt war der Unterschied zwischen Bezirksoberliga und Verbandsliga in den letzten Jahren nicht allzu groß. Es sind natürlich starke Gegner dabei, aber ich denke, dass wir als sehr ausgeglichene Mannschaft uns ganz gut in der Verbandsliga behaupten können.

Was für ein Ziel hast du dir persönlich, unabhängig vom Mannschaftsergebnis, für deine erste Saison im TTV gesetzt?
CR: Ich würde gerne an meine Leistungen der letzten Saison anknüpfen und in der Verbandsliga eine positive Bilanz spielen. Ansonsten hoffe ich einfach, dass die Stimmung gut ist und es mannschaftlich gut zusammen passt.

Der TTV wünscht der Damenmannschaft, und insbesondere unserem Neuzugang, eine möglichst erfolgreiche Runde und heute Abend einen guten Start gegen die Damen von BW Münster!

Termine

No events

Admin Login



 

Mitglied im
logo httv

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk