nav oben

 

                    - Förderpartner -
 Logo DaSpa HKS 13 180 copy             
                      - Sponsoren -

banner first reisebuero

metzgerei hamm

banner emich

Logo AMAPust2

banner gregorbau2

Bei den Kreismeisterschaften, die am vergangenen Wochenende in Arheilgen stattfanden, konnte sich der TTV-Nachwuchs mit guten Leistungen sechs Medaillen sichern. Neben dem in zwei Klassen freigestellen Tim Kieselbach konnten sich fünf weitere Spieler/innen für die Bezirksmeisterschaften im November qualifizieren. Insgesamt zwölf Mal konnte man den Namen eines TTVlers in den Startfeldern lesen.

In den höchsten Altersklasse hatte der TTV diesmal keine Starter zu verzeichnen. Dafür trat Nico Göcke in der Jugend-B-Klasse an, konnte sich aber hier weder im Doppel, noch im Einzel, trotz einer ausgeglichenen Spielbilanz, durchsetzen. Bei den A-Schülerinnen startete Lisa Frehse. Erwartungsgemäß konnte sie bis ins Halbfinale vordringen, wo sie von Rühmkorff (Nieder-Ramstadt) knapp gestoppt wurde. Der dritte Platz und die Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft sind der Lohn.

Im Feld der A-Schüler gingen gleich sieben Spieler des TTV an den Start. Während Christopher Beck mit 1:2 Spielen bereits nach der Gruppe die Segel streichen musste, konnte sich Tim Kieselbach mit einer 3:0 Bilanz als Gruppensieger für die nächste Runde qualifizieren, dort musste er sich überraschend deutlich 0:3 geschlagen geben. Für Marcel Jäger, Leo Li und Jan Jährling (alle Gruppenzweite) war ebenfalls spätestens im Achtelfinale Endstation. Marvin Prochazka musste sich im Viertelfinale dem ehemaligen TTVler Luis Carnier (jetzt Münster) 2:3 geschlagen geben. Dennoch ist er für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert. Genauso wie Jan Kieselbach, der sich nach einer 0:3 Niederlage im Halbfinale gegen Matti Krämer (ebenfalls Münster) den dritten Platz sichern konnte. Das Doppel Jan Kieselbach / Prochazka musste auf ihrem Weg ins Finale zwei weitere TTV-Doppel (Tim Kieselbach / Jährling und Jäger / Li) ausschalten. Im Finale angekommen stand ein 0:3 gegen das bekannte Doppel Krämer/Carnier zu Buche.

Bei den B-Schülerinnen ging Kinga Jambor ins Rennen. Trotz guter Leistung und einem gewonnenen Gruppenspiel, war ihr Spieltag schnell beendet. Ganz im Gegensatz zu den B-Schülern Jan Kieselbach und Christopher Beck die sehr gute Leistungen, sowohl in der Einzel- als auch in der Doppelkonkurrenz boten. Bis zum Finale ohne Satzverlust musste sich Jan wieder einmal Matti Krämer 0:3 geschlagen geben. Christopher erfuhr die gleiche Niederlage im Viertelfinale gegen Max Meinel (ebenfalls Münster). Beide konnten sich mit ihren Ergebnissen für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren. Im Doppel standen sich die beiden als Gegner gegenüber. Mit seinem Partner Matti Krämer schlug Jan die Paarung Christopher Beck / Luca Segeth (Langstadt).

Glückwunsch zu den Leistungen und ein Dank an das Betreuerteam.

Jan B-Schüler 2. Platz klein2

Jan Kieselbach (2.v.r.) ist Vizekreismeister der B-Schüler

Termine

No events

Admin Login



 

Mitglied im
logo httv

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk