nav oben

 

                    - Förderpartner -
 Logo DaSpa HKS 13 180 copy             
                      - Sponsoren -

banner first reisebuero

metzgerei hamm

banner emich

Logo AMAPust2

banner gregorbau2

Von den elf Mannschaften, die in der vergangenen Woche ihr erstes Saisonspiel bestreiten durften mussten Sieben eine Niederlage einstecken. Dem gegenüber stehen zwei Siege und zwei Unentschieden. Verletzungssorgen im Nachwuchsbereich führten zu einer Spielabsage.

Mi. 07.09.2016 20:30 (1) H3.KK TTV GSW VI TV Jugenheim 1888 II                3:9
                        20:30 (1) H3.KK TTV GSW V TSV 1909 Langstadt V                9:7
Fr. 09.09.2016 20:30 (2) DBOL TSV 1875 Höchst II TTV GSW                         4:8
                        20:30 (2) HKL TTV GSW II TV 1893 Seeheim II                         8:8
                        20:30 (2) HKL TTC Otzberg TTV GSW III                                  9:2
Sa. 10.09.2016 12:30 (1) Schüler B 2. KK TSV 1921 Modau TTV GSW          10:0  
                         15:30 (1) Schüler A Kreisliga TSV 1921 Modau TTV GSW III   7:2
                         16:00 (1) MJ KL TTV GSW TSV 1909 Klein-Umstadt               4:6
So. 11.09.2016 09:30 (1) H1.KK TSG Wixhausen 1882 II TTV GSW IV            1:9
                        16:00 h/v (3) SHL SG Wald-Michelbach TTV GSW                   5:5
                        16:30 t/v (1) SABOL TSV Nieder-Ramstadt TTV GSW II           8:2

Die fünfte und sechste Herrenmannschaft starteten am 07. September mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen in ihre Spielrunde. Für die Sechste erwies sich Jugenheim als zu starker Gegner. Die Punkte von Michael Eberle, Günter Merlau und dem Doppel Eberle/Schnell waren eindeutig zu wenig bei der 3:9 Niederlage. Dagegen erkämpfte sich in einem hochspannenden Match die Fünfte einen 9:7 Sieg über Langstadt. Dabei hatten es die Spieler um Mannschaftsführer Thomas Suhr schwerer als erwartet. Dennoch bleibt das Ziel der Wiederaufstieg. Bei seinem Erwachsenendebüt (als Jugendersatzspieler) gewann Jan Kieselbach beide Einzel im vorderen Paarkreuz. Kurz vor Mitternacht konnte das Team den Spiel entscheidenden Punkt des Schlussdoppels Marasli/Purder feiern.

Klar unterlegen war am Freitagabend die dritte Herrenmannschaft, die eine 2:9 Niederlage einstecken musste. Lediglich das hintere Paarkreuz um Grzegorz Rzeczkowski und Wilfried Wuttke konnte Punkte ergattern. Knapper, aber ebenfalls nicht erfolgreich verlief das Ligadebüt der Damenmannschaft in der Bezirksoberliga. In Höchst im Odenwald wusste aber Sabrina Richter zu überzeugen, die zwei der drei Einzel und das Doppel gemeinsam mit Corinne Wacker gewinnen konnte. Den vierten Punkt beim 4:8 steuerte Miriam Kieselbach bei. Ihren ersten Punkt errang dagegen die zweite Herrenmannschaft. Hier ragte auch das hintere Paarkreuz um Timo Bundschuh und Ersatzspieler Samil Marasli heraus, welche beim 8:8 gleich vier Punkte beisteuern konnten. Martin Boosfeld und das Doppel Boosfeld/Roth sorgten für weitere Punkte. Ganz entscheidend war hier aber auch mit zwei Doppelerfolgen die Kombination Unterschütz/Bundschuh.

Ohne einen einzigen selbst erspielten Punkt stehen die neu formierte B-Schülermannschaft und die dritte A-Schülermannschaft nach diesem Samstag da. Erstere musste ihr Spiel verletzungsbedingt absagen, zweitere trat nur zu zweit an. Auch das dritte Nachwuchsspiel konnte nicht erfolgreich gestaltet werden. Die ebenfalls ersatzgeschwächte Jugendmannschaft unterlag dabei 4:6 gegen Klein-Umstadt. Drei der Punkte wurden dabei von Stammspieler Leo Li erzielt.

Den einzigen deutlichen Sieg des ersten Spieltags konnte die vierte Herrenmannschaft einfahren. Das 9:1 beim unterbesetzten Lokalrivalen aus Wixhausen konnte in weniger als zwei Stunden gefeiert werden. Dabei stach Gerald Lukas in einer sehr homogenen Mannschaftsleistung noch hervor, da er sowohl beide Einzel, als auch das Doppel mit Gerhard Steinbrecher ohne Satzverlust für sich entscheiden konnte. Abgeschlossen wurde der Spieltag mit zwei Nachwuchsspielen. Die zweite Schülermannschaft hatte beim 2:8 in Nieder-Ramstadt wenig Chancen, sich gegen die hochtalentierte Truppe durchzusetzen. Für die erste Schülermannschaft reichte es immerhin zu einem 5:5-Unentschieden in Wald-Michelbach. In herausragender Form präsentierte sich wiedereinmal Tim Kieselbach der beide Einzel gewinnen konnte.

20160911 163711 klein

2. A-Schüler: Das Doppel Beck / Jäger (v.l.) hatte keine Chance gegen eines der vielversprechensten Mädchen-Doppel Hessens (Shen/Rühmkorff)

20160909 212020 klein

Damen: Lisa Frehse und Sabrina Richter (v.l.) kämpfen in Höchst um Punkte

Termine

No events

Admin Login



 

Mitglied im
logo httv

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk